Pressespiegel


Classica

Gabriel Fauré - Critique Classica - 02/05/2019

« On doit admirer sans réserve la qualité et la précision de l’exécution mais plus encore le travail sur la prononciation et de l’équilibre de la polyphonie. »


Diapason

Fauré - Poulenc - Debussy - Critique Diapason - 02/05/2019

« Là encore, le niveau du choeur français impressionne par une fermenté d’accents et de lignes »



Valeurs Actuelles

Brel & Barbara a cappella, critique Valeurs actuelles - 06/02/2019

« L’amateur de voix [...] peut aller en toute confiance vers les seize voix de l’Ensemble Aedes. »


Gramophone

Debussy - Fauré - Poulenc - Critique Gramophone - 06/02/2019

« The performance has such fierce intensity and exactitude that you cannot help but be drawn into it, ans the final blazing cry of "Liberté" has a tremendous impact. »




Le Monde

Le Festival de Grenade, entre rêve de modernité et tradition - 27/06/2018

"Le choeur de chambre a cappella, fondé par Mathieu Romano, tissera dans un dialogue aussi éclairé que sensible les fils qui relient, sur la trame de mêmes textes religieux, la musique de Francis Poulenc, Tomas Luis de Victoria et Manuel de Falla."


Télérama

Le Festival de Grenade s’ouvre sur une nouvelle ère... aux sonorités françaises - 26/06/2018

"[...]vingt choristes-solistes d’Aedes, comme toujours éblouissants de musicalité et de plasticité vocale."


Die Welt

Granada Festival II: Musikalish Göttliches und tänzerish Dämonisches kommen hier harmonish zusammen - 25/06/2018

"Hier hat schon der neue Festivalchef Pablo Heras-Casado mit seinem Chor gesungen und hier ist jetzt zur heißen Mittagszeit unter kühlen gotischen Spitzengewölben aus Stein das wunderbare französische Vokalensemble Aedes unter seinem die Zwischenbemerkungen höflicherweise auf Spanisch formulierenden Leiter Mathieu Romano zu hören."


Classica

- 15/05/2018

"Je voulais concilier les deux aspects : la précision, l’homogénéité, tout en travaillant sur les harmoniques, la brillance du son et en soignant le grand geste expressif et passionné. L’idéal sonore que je m’étais fixé, sans être aussi défini qu’aujourd’hui, était la quête d’un son direct doté d’une belle résonance."


Concertclassic

- 24/04/2018

"L’Ensemble Aedes et son chef Mathieu Romano ont livré une leçon de chant choral a cappella et avec orchestre. Les attaques de chant millimétrées et toujours douces, la diction aussi claire dans le pianissimo que dans le fortissimo, la beauté individuelle des voix et l’homogénéité globale pour exprimer les mêmes sensations captivent l’auditoire à chaque instant."





Diapason

Festival d’Aix-en-Provence : Carmen selon Dmitri Tcherniakov - 10/07/2017

"Der erstklassige Aedes-Chor Zeigt eine ausgefeilte Homogenität."


ResMusica

A Aix, la Carmen thérapeutique de Tcherniakov - 10/07/2017

"Der großartigen Leistung des kraftvollen Aedes-Chors gebührt höchste Ehre: Jedes einzelne Mitglied dieses Ensembles zeigt eine veritable individuelle szenische Darstellung, was jedoch nicht auf Kosten der klanglichen Farben und Feinheiten geht."


La Croix

A Aix, une Carmen décalée et magistrale - 09/07/2017

"Die Wendigkeit der Mitglieder des Aedes-Chors löst Begeisterungsstürme aus."


La Revue du spectacle

- 09/07/2017

"Die kleineren Partien sind oft hervorragend, z.B. der betörende Aedes-Chor. Mathieu Romano hat ganz entschieden Außergewönliches geleistet."


Télérama

Bizet revu par Tcherniakov au Festival d’Aix : la musique resplendit mais où est Carmen ? - 06/07/2017

"Der Aedes-Chor erfüllt die Ansprüche, die in szenischer Hinsicht gestellt werden, auf großartige Weise und ohne dass die hohe Qualität des Gesangs je darunter leidet."


Le Monde

Carmen sonne et secoue Aix-en-Provence - 05/07/2017

"Der Aedes-Chor hat bewiesen, dass er einfach alles kann: Er singt gut und stellt die Party-Yuppies in Anzug und Krawatte perfekt dar."


Concertclassic

Carmen selon Dmitri Tcherniakov au Festival d’Aix - Et Don José se prit au jeu... - 04/07/2017

"In der Chorpartie von Carmen kann Aedes einmal mehr zeigen (...), was für ein außergewöhnliches Opernensemble es unter der Leitung von Mathieu Romano geworden ist."


Forumopéra

Drôle de jeu de rôle - 04/07/2017

"Vor allem ist die wunderbare Leistung des Ensemble Aedes lobend zu erwähnen, dessen Mitglieder nicht nur großartige musikalische Momente herstellen (...), sondern sich auch als veritable schauspielerische Darsteller erweisen."



La lettre du musicien

Fantasio d’Offenbach de retour à Paris - 15/02/2017

"Thomas Jolly ist eine perfekte Personenregie gelungen, von den kleineren Chorpartien (wunderbar das Ensemble Aedes von Mathieu Romano) bis zu den Hauptrollen."


Le Figaro

Fantastique Fantasio - 15/02/2017

"Die Automaten-Darstellung von einigen Mitgliedern des Chors (das Ensemble Aedes sängerisch wie aus einem Guss)... Dies alles verweist auf die Maschinenmenschen von Tim Burton, aber auch auf die Industrialisierung."


Le Monde

Le Fantasio d’Offenbach, bouffon et romantique - 15/02/2017

"Ein solides Dirigat von Laurent Campellone, ein homogenes Ensemble Aedes und ein Orchester philharmonique de Radio France, das sein Äußerstes gab, vermochten den Fantasio neu zu erfinden."


Concertclassic

Fantasio d’Offenbach au Châtelet - Merveilleuse ambiguïté - 14/02/2017

"Man darf auf keinen Fall eine andere wichtige Partie des Fantasio außer Art lassen, nämlich den Chor. Mit der Welt des Theaters vertraut, wo er nicht nur als Gastdirigent, sondern auch mit seinem Ensemble arbeitet, wusste Mathieu Romano die Mitglieder des Ensemble Aedes tadellos darauf vorzubereiten."


Le Figaro

Dix ensembles coups de chœur - 16/01/2017

"Das 2005 von Mathieu Romano gegründete Ensemble Aedes hat sich zu einem Opernchor entwickelt, um den sich alle Welt reißt."


Le Figaro

Les dix révélations de la décennie - 09/12/2016

"Der von Mathieu Romano gegründete Berufschor konnte unlängst sein 10-jähriges Bestehen feiern und ist mittlerweile von Opernhäusern, Festivals und Orchestern ohne Chor oder mit Bedarf an Zuzügern gefragt."


ResMusica

Madrigal et musique d’aujourd’hui par Aedes à Dijon - 02/12/2016

"Das Programm dieses Konzerts ist so ambitioniert wie das Ensemble Aedes selber, wenn es um das Streben nach Ausdruck und hoher musikalischer Qualität geht."


Baroquiades

Mathieu Romano, la Passion au Chœur - 11/09/2016

"Der musikalische Leiter Mathieu Romano gestaltet die "turba"-Chöre, diese berühmten Szenen einer hysterischen Menschenmasse und kraftvoller Kern der Johannes-Passion, so, dass einen schwindelt und man fast zu halluzinieren anfängt."


Tutti magazine

Interview de Mathieu Romano, chef de chœur et d’orchestre - 05/09/2016

"Als ich Aedes gründete, hatte ich den Wunsch, eine Gruppe auf die Beine zu stellen, deren Antrieb ein permanentes Streben nach Qualität ist. (...) Für mich steht dieses Ensemble für die Suche nach einer klanglichen Utopie."


Concertclassic

La Passion selon Saint Jean - Sens du récit et expressivité - Compte-rendu - 05/09/2016

"Mathieu Romano sagt in den Proben oft zu den Sängern: Ich möchte, dass ihr etwas erzählt. Und genau darum geht es in dieser Johannes-Passion."


Musikzen

Spiritualité sur la colline de Vézelay - 02/09/2016

"Die Qualität liegt in dr Artikulation und der Geschlossenheit dieser Stimme, die von bemerkenswerter Klarheit sind - und ein genaues, bunt gemischtes Echo der Menschenmasse."


La lettre du musicien

Une Passion de larmes et de sang à Vézelay - 25/08/2016

"Die Massenszenen werden von einem Chor verkörpert, dessen einheitlicher Klang bemerkenswert ist - die Klangfarben verschmelzen mitneinander, und die vielen Feinheiten stehen ganz im Dienst des Erzählens. Mal stellen die Chorsänger die innige Inbrunst der Gläubigen dar, mal den Zorn des wankelmütigen, grausamen Volkes, das bereit ist, Christus ans Kreuz zu bringen."


La Revue du spectacle

Aedes et les Surprises... Passion Bach - 30/03/2016

"Chor und Solisten sind auf dem Gipfel ihrer Kunst und verbinden auf perfekte Weise Technik und Ausdruck."


La lettre du musicien

Aedes fête ses dix ans avec Bach - 29/03/2016

"Ohne jemals die Präzision der Polyphonie und die Schärfe der Einsätze aufzugeben, singt der Chor die "turba"-Massenszenen, als ob es sich um ein musikalisches Drama handelte."


Musicologie.org

Une Passion selon Saint Jean de haute spiritualité musicale - 23/03/2016

"Der Chor verfügt über alle nötigen Qualitäten: Schönheit der Stimmen, perfekte klangliche Homogenität und einheitliches Atmen, das vor allem auch perfekt mit dem des Dirigenten übereinstimmt."


Le Télégramme du Morbihan

Léon et Léonie - Une prestation émouvante - 18/03/2016

"Die 17 Interpreten des Ensemble Aedes haben sich unbekannter Chansons von Jacques Brel und Barbara bemächtigt und unternehmen so eine neue Reise ins Reich der Erinnerungen."


La Terrasse

L’Ensemble Aedes célèbre ses dix ans - 23/02/2016

"Die Gründung des Ensemble Aedes ist aus dem Bedürfnis nach einer musikalisch und menschlich homogenen Gruppe entstanden, deren Mitglieder eine gemeinsame Vision von Kammer- und Chormusik haben."


Classique mais pas has been

L’Ensemble Aedes chante Brel et Barbara - 21/01/2016

"Wir nehmen uns zwar regelmäßig die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts vor, doch die französische Unterhaltungsmusik stellt für uns eine Premiere dar! Wir haben aber Lust auf neue Säle, ein anderes Publikum und auf neue Bereiche jenseits der klassischen Musik."


La Revue du spectacle

Aedes… dix ans d’une riche aventure humaine et musicale - 12/01/2016

"Wir streben nach Zusammenhalt, nach Gleichklang auf menschlicher und musikalischer Ebene. Denn Aedes ist vor allem ein menschliches Abenteuer, bei dem von den Sängern verlangt wird, sich vollständig in ein Ensemble einzufügen und auf die anderen zu hören."


La Croix

Vézelay, la conquête de l’espace - 24/08/2015

"Das Gewebe dieser ausladenden Stimmen scheint zum Firmament steigen zu können und darüber hinaus zu hören zu sein."


La Lettre du Musicien

Rendez-vous polyphoniques à Vézelay - 22/08/2015

"Das ganze kontrastreiche Werk hindurch wechseln sir die beiden Chöre homogen und der barocken Tradition der Mehrchörigkeit entsprechend ab."


Concertclassic

16ème Rencontres musicales de Vézelay - Nouveau départ - Compte-rendu - 22/08/2015

"Man muss diese Homogenität und die Ausgewohnheit bewundern, doch in erster Linie machen die Textauffassung und die berührende Poesie der Musik diese Aufführung zu einem menschlich zutiefst bewegenden Ereignis."


Diapason

Ludus Verbalis - 21/08/2015

"Diese musikalischen Leckerbissen sind reichhaltig, doch leicht zu genießen, dank einer quasi madrigalesken Anmut der Interpreten, bei denen es sich eher um ein Vokalensemble als um einen Kammerchor handelt."


ResMusica

Ludus Verbalis Volumes III et IV - 16/06/2015

"Das Ensemble Aedes (...) zeigt große technische Meisterschaft und einen betörenden Sinn für Klangfarben."


L’Yonne républicaine

West Side Music enchante la scène - 22/05/2015

"Von Samuel Barber über ein spannendes choreofrafiertes Supercalifragilisticexpialidocious bis zu Billy Joel: Das Vokalensemble versetzte das zahlreich erschienene Publikum in Begeisterung."


Forum Opera

Nous irons tous au Paradis - 12/05/2015

"Klarheit der Stimmen, perfekte Artikulation, hervorragende Ensembles, kurz: eine Aufführung auf höchstem Niveau."


ResMusica

Denis Podalydès emmène Titus à la Comédie Française - 30/12/2014

"Der sich perfekt einfügende Aedes-Chor beeindruckt in den musikalischen Perlen, die der Komponist ihm zugedacht hat."


Le Figaro

"Les 10 choeurs qui donnent le LA" - 14/04/2014

"In weniger als einem Jahrzehnt ist das Ensemble Aedes zu einem der gefragtesten Sängerensembles für Konzert und Oper geworden."


Diapason

Diapason d’Or pour le CD "Instants limites" - Diapason magazine - 01/11/2013

"Die beiden Programme werden von zwei Vokalensembles (Aedes und Sequenza 9.3) präsentiert, die damit einen Beweis für ihre herausragende Qualität liefern."


Diapason

"Diapason d’or pour le CD Ludus Verbalis, vol.II" - Diapason magazine - 01/01/2013

"Diese musikalische Reise ist dank der Perfektion des jungen Ensembles aufregend. Es hat sein Repertoire erweitert, seine Technik verfeinert und sein Material vertieft."


Le Monde

- 20/12/2011

"Der Klang dieses Ensembles ist von großer Schönheit und zeugt von Stilsicherheit, das ausgesprochen exzentrische Programm ist wunderbar."




L’Obs

- 14/09/2011

"Aedes ist ein fantastisches Ensemble, und seine Technik sucht seinesgleichen. Es vermittelt den seltenen und wunderbaren Eindruck eines Ensembles, das aus Künstlern zusammengesetzt zu sein scheint, die alle gleichermaßen intelligent, verantwortungsbewusst und begabt sind..."


Diapason

"Diapason découverte pour le CD Ludus Verbalis" - Diapason magazine - 01/09/2011

"Was hier präsentiert wird, ist einfach mitreißend."